Am 24. November 2018 war es soweit und unser Verein stellte traditionell den Adventskranz am Combi Markt in Ahle auf. Bereits einige Tage zuvor haben zahlreiche fleissige Helfer den Kranz gebunden und dekoriert. Zum fünften Mal erstrahlte der weihnachtlich geschmückte Kranz auf dem Parkplatz des Marktes und passend zu jedem Adventssonntag wurde eine weitere Kerze angezündet. Der Vorstand bot den anwesenden Mitglieder und Dorfbewohnern im Anschluss im Vereinsraum die Gelegenheit, beim netten Beisammensein mit Heissgetränken auf das erfolgreiche Jahr der Vereinsgeschichte zurück zu schauen und boten bereits einen ersten Vorschau auf das kommende Jahr. Es waren sich alle Mitglieder einig, ein gemütlicher und geselliger Abschluß des Jahres. Das Foto wurde uns seitens der NW zur Verfügung gestellt (erstellt von Myriam Domke-Feiner)

Am letzten Freitag des vergangenen Jahres konnten eine große Menge Blumenzwiebeln auf dem Ahler Friedhof durch die Mitglieder der Dorfgemeinschaft Ahle eingepflanzt werden.

Am Sonntag 12.8. hörte man in unserem kleinen Ortsteils Ahle nicht wie üblich das Knattern einzelner Traktoren - nein, an diesem Sonntag knatterten und dröhnten rund 300 Oldtimer, Alttraktoren und auch Motorräder/Mopeds rundum den Parkplatz des Combi-Marktes. Nachdem uns im Vorfeld 120 Anmeldungen erreicht hatten, stand für die Organisatoren schnell fest: in diesem Jahr wird es voll, schließlich kommen zu solch einer Veranstaltung auch immer Gäste spontan vorbei.

Die ganze Aktion rund um unser Angebot an Freizeitbeschäftigungen und Bastelkursen kann man schon jetzt als Erfolgsstory deklarieren. 2018 war in vielerlei Hinsicht ein  denkwürdiges Jahr. Angefangen vom Beschluss des Sozialausschusses am 28.02.18, dem Kooperationsvertrag zwischen uns und der Stadt Bünde bis hin zur offiziellen Schlüsselübergabe am 5.03.18 an unseren Förderverein konnte ein jahrelanger Kampf um die ehemalige Grundschule Ahle beendet werden. Nachdem bereits das Rote Kreuz zwei Tagungsräume belegt hatten, konnten wir  nunmehr den Kreativ-Anbau übernehmen. Zwei weitere Räume sowie die Aula werden ab 1.9.2019 von der neuen KITA belegt sein.

Nach vielen Jahren der Diskussionen und diverser Engagements ist es nun endlich Gewissheit, die Dorfgemeinschaft wurde für diesen langjährigen Kampf um unser Dorfzentrum nunmehr belohnt. Ohne auf die Vergangenheit eingehen zu wollen, müssen wir doch resümieren, dass unter persönlichem Einsatz von Günter Berg von der Stadt Bünde es in vielen Gesprächen und Brainstormings nun zu einer Lösung gekommen ist. Die ehemalige Grundschule wird bereits in zwei Räumen vom DRK Herford-Land genutzt, wir als Dorfgemeinschaft konnten am letzten Samstag, dem 16. Juni nun endlich die Eröffnung unseres Raumes feiern.

rotpunkt.png
mobil32.png