Am Freitag, dem 01. März 2024 fand wieder turnusgemäß und termingerecht die diesjährige Mitgliederversammlung im Ahler Dorftreff statt. Zahlreiche Mitglieder waren erschienen, um sich über den aktuellen Stand der Planungen des Fördervereins zu informieren. Wahlen standen nicht an, somit konnte Nora ausführlich über die Veranstaltungen des vergangenen Jahres berichten sowie einen Ausblick auf 2024 geben. Nach dem Rückblick, der wie immer mit Bildern untermalt wurde, konnte Nora auf die neuen Planungen eingehen. Im Mittelpunkt stand dabei das geplante Investment in Outdoor-Spielgeräte als Ergänzung zum „Holz-Spielplatz“, damit auch Jugendliche, Erwachsene und auch Senioren erreicht werden. Hierzu hatte es im Vorfeld ein Gespräch mit der Bürgermeisterin gegeben, damit alle Bedingungen im Vorfeld geklärt werden konnten. In Absprache mit dem Combi-Markt wird noch im Frühjahr das Bett am Combi, auf dem Maibaum und Adventskranz platziert werden, komplett neu gestaltet, das Ganze soll bis zur Aufstellung des Maibaums erledigt sein. Auch wird es dieses Jahr wieder die Bünder Abendmärkte geben, allerdings nur noch an 5 Terminen, so dass jede Dorfgemeinschaft nur einen Einsatz fahren muss. In Absprache mit den anderen Bünder Dorfgemeinschaften ist unser Ahler Termin am 12. September. Weiterhin stehen noch weitere Termine an, so ein Minigolf-Turnier von Ennigloh aktiv und das Boule-Turnier des SV Ahle sowie die alljährlichen Aktionen wie Radtour und Mitgliederfahrt, dieses Mal vom 28. – 29.09. nach Leipzig. Das traditionelle Oldtimer-Treffen findet heuer am Samstag, dem 18. August 2024 statt. Nora wies darauf hin, dass die geplanten Merchandising-Artikel erstellt werden, ebenso auf eine Aktualisierung der Werbeflächen an der Combi-Stellwand. Günter Diddens nahm die Gelegenheit wahr und präsentierte das Thema „Boule-Platz“ den Mitgliedern ausführlich und warb für eine Teilnahme. Ulli Taubert wies auf den desolaten Zustand der Dorftreff-Fassade hin, hier sind die Experten und Mitglieder gefragt, hier noch in diesem Jahr aktiv zu werden, finanzielle Unterstützung seitens der Stadt ist zugesagt. Die Mitgliederversammlung endete wie immer in bester Harmonie und man saß anschließend wie immer noch in gemütlicher Runde beisammen.

 


krahn.png
oberpenning.png